Haus der kleinen Forscher

„Durch die regelmäßige Begegnung mit Naturwissenschaften und Technik erfahren die Kinder bewusst sie umgebende Phänomene, entdecken Neues aus eigenem Antrieb heraus und lernen mit Freude und Begeisterung.

Der pädagogische Ansatz des „Haus der kleinen Forscher“ unterstützt diese Entwicklung. Seine tragenden Säulen sind zum einen das selbstentdeckende Lernen der Kinder und zum anderen der Grundsatz, dass Kinder, Erzieherinnen und Erzieher den Lernprozess gemeinsam gestalten. So werden sowohl die frühkindliche Bildung als auch die Persönlichkeitsentwicklung gestärkt.“ (Flyer Haus der kleinen Forscher 10/05/10)

 

Regelmäßig finden für die Erzieherinnen Workshops zu unterschiedlichen Themen statt: Wasser, Luft, Akustik, Magnetismus, Mathematik, Sprudelgas, Elektrizität und Licht – Farben – Sehen, die anschließend mit den Kindern erarbeitet werden.

Forschen mit Seifenblasen:

Zu Anfang dieses Angebotes übten erstmal alle Kinder das Pusten mit einem Wattebausch und einem Strohhalm über den Tisch. Als das gut funktionierte, nahmen wir eine Schüssel mit Wasser und bliesen so fest wir konnten mit dem Strohhalm hinein. Schnell stellten wir fest, dass mit reinem Wasser keine bleibenden Blasen herzustellen sind. Erst mit der Seifenblasenlösung waren unerwartete und beeindruckende Erfolge zu sehen. Bis zum letzten Tropfen experimentierten die Kinder. Spaß garantiert!

Kita Bärenhöhle Recke