Bewegung

Wir sehen das Kind als aktiv lernendes Wesen, das sich die Welt aus der eigenen Lust und Neugierde heraus erobert. Durch robben, krabbeln, gehen oder rennen be-greift und er-fasst es seine Umwelt. Das Kind bewegt sich aus eigener Kraft fort und erweitert so Schritt für Schritt seinen Handlungsspielraum, erwirbt vielfältige Kompetenzen und entwickelt sich in seiner Persönlichkeit weiter.

 

Wir bieten den Kindern vielfältige Bewegungssituationen, um aus einer vertrauensvollen Atmosphäre heraus Freude an der Bewegung zu erfahren. Wir nehmen jedes einzelne Kind als eigenständige Persönlichkeit mit all seinen Stärken und Schwächen wahr und an und gestalten bedürfnisgerechte Bewegungsanlässe, um die Kinder in ihren motorischen Fähigkeiten weiter zu fordern und zu fördern.

 

Einmal wöchentlich nehmen alle Kinder an einer Bewegungsstunde teil, die von uns Erzieherinnen angeleitet wird. Ebenso stehen aber auch Räume mit Bewegungsmaterialien in der Freispielphase für die Kinder zur Verfügung, wie auch der Außenspielbereich. In regelmäßigen Abständen bieten wir den Kindern Waldtage an. Neben vielfältigen Sinneswahrnehmungen werden auch hier Bewegungsreize gesetzt, die das einzelne Kind herausfordern, sich und seine eigenen Möglichkeiten, aber auch Grenzen immer wieder neu zu erforschen.

 

 

 

 

Bewegungskita

 

Wie man den bisherigen Ausführungen entnehmen kann, liegt uns das Thema Bewegung sehr am Herzen. Denn nur wer sich bewegt, ist auch in der Lage etwas zu bewegen.

Im Jahr 2014 haben wir Erzieherinnen uns auf den Weg gemacht, um Informationen zu erlangen, was einen Bewegungskindergarten ausmacht. Viele Anforderungen erfüllten wir schon. Zwei Erzieherinnen konnten diesbezüglich auch eine entsprechende Qualifikation vorweisen (Psychomotorische Bewegungserziehung) und im September 2014 erhielten wir dann das Gütesiegel „Anerkannter Bewegungskindergarten“.

 

Neben den Bewegungsmöglichkeiten, die wir den Kindern in der Kita schaffen, möchten wir ebenfalls den Familien aufzeigen, wie wichtig Bewegung für die Entwicklung und das Lernen des einzelnen Kindes ist. Diesbezüglich gibt es sowohl bewegte Veranstaltungen, wie auch Informationsabende, wo Bewegung am eigenen Körper, aber auch theoretische Hintergründe erfahren werden.

 

In Kooperation mit dem TuS Recke möchten wir Bewegungsanregungen und Informationen geben, um der Bewegungsarmut aufgrund veränderter Lebensbedingungen entgegenzuwirken und den Zugang zu sportlichen Aktivitäten zu ermöglichen. Gemeinsam veranstalten wir z.B. „Sporteln“, an dem Eltern mit ihren Kindern eingeladen sind, einen bewegten Vormittag in der Turnhalle zu verbringen. Auch das Kinderbewegungsabzeichen, kurz genannt Kibaz, kann bei einer Veranstaltung erworben werden. Hierbei möchten wir die Kinder durch gemeinsames Spiel und der Freude an Bewegung an sportliche Bewegungsabläufe heranführen. Im Vordergrund stehen dabei die Teilnahme und das Erleben von persönlichen Erfolgen. Zusätzlich ermöglicht die Zusammenarbeit beiden Partnern gegenseitig Räumlichkeiten zu nutzen oder Materialien auszuleihen.

 

„Bewegung schafft Möglichkeiten zur Begegnung - mit sich selbst, mit der materialen und sozialen Umwelt. Ein pädagogisches Konzept, das auf der Grundlage des Zusammenwirkens von Bewegung, Wahrnehmung, Denken, Erleben und Handeln konzipiert ist, wird zu einer vielseitigen, nachhaltigen Bildung des Kindes beitragen und dabei auch seine Freude am heutigen Tag, am unmittelbaren Tun, am Spiel und an der Bewegung nicht vernachlässigen.“

 

Quelle: Kreissportbund Steinfurt e.V. 2014. Kinder in Bewegung-Anerkannte Bewegungskindergärten und kinderfreundliche Sportvereine im Kreis Steinfurt. Fachbeitrag Zimmer R. S.37

 

 

Kita Bärenhöhle Recke